Gegenüberstellung  
301 Mk13 gegen das neue Mk14


Ein Blick hinter die Kulissen des Syntace Testlabors - hier siehst du die Kennlinien der Mk14 Hinterbaukinematik mit dem neuen RockShox Deluxe RT3 Federbein im direkten Vergleich zum Vorgänger. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass nun wirklich jeder Fahrer dank der geänderten Kinematik und den einlegbaren Tokens seinen Dämpfer mit für ihn optimalen Reaktionseigenschaften fahren kann.

• Weltneuheit: Rahmengrößenabhängige Hinterbaukinematik für proportionalere Luftdruck- und Kennlinienverhältnisse in jeder Rahmenlänge.
XS, S: Hub 55 mm, Übersetzung 2,9 : 1 M, L, XL, XXL: Hub 65 mm Übersetzung 2,5 : 1

• Längeres Luftfederbein mit Trunnion Mount (Schwenkzapfen-Lagerung)

• Größere Luftkammer für Tokens (Luftkammer-Volumenverkleinerer)

• Schrägere Rockerarm-Anstellung


DAS RESULTAT

A)  Höchste Stoßabsorbtion, ohne Durchschlagen für aggressivste Fahrer.

B)  100 % Ausnutzung des Federwegs für Komfort fordernde Fahrer.
• Feines Ansprechen bei kleinen Unebenheiten durch verringerte Reibung.
• Schön weich einsetzender Endanschlag.

C)  Kein unerwünschtes „Durchrauschen“ durch den Federweg, auch bei sehr weicher Abstimmung.
• Klassenführende Neutralität gegen Bremsstempeln.
• Nochmals verbesserte Traktion und Krafteffizienz.

Fazit:

Jedem Fahrer, egal ob groß oder klein, dick oder dünn, ob schnell oder langsam, seinen perfekten Stoßdämpfer serienmäßig.