Voller Federweg für alle

Das 301 hat ein extrem weiten Einsatzbereich wie kaum ein anderes Bike, ob als All-Mountainbike für Touren oder extremen Enduroeinsatz. Jetzt kannst du den Hinterbau deines 301 noch besser auf dich und deinen Einsatzbereich abstimmen, indem du einfach die Luftkammergröße anpasst. Das funktioniert beim RockShocks-Dämpfer über sogenannte „Token“, die in die Luftkammer des Dämpfers montiert werden und so das Verhalten des Dämpfers beeinflussen. Die Montage ist so einfach, dass sie von dir selber vorgenommen werden kann. Damit steht dem perfekten Set up nichts mehr im Weg.


DAS RESULTAT

A)  Höchste Stoßabsorbtion, ohne Durchschlagen für aggressivste Fahrer.

B)  100 % Ausnutzung des Federwegs für Komfort fordernde Fahrer.
• Feines Ansprechen bei kleinen Unebenheiten durch verringerte Reibung.
• Schön weich einsetzender Endanschlag.

C)  Kein unerwünschtes „Durchrauschen“ durch den Federweg, auch bei sehr weicher Abstimmung.
• Klassenführende Neutralität gegen Bremsstempeln.
• Nochmals verbesserte Traktion und Krafteffizienz.

Gegenüberstellung des 301 Mk13 und des neuen Mk14

Ein Blick hinter die Kulissen des Syntace Testlabors - hier siehst du die Kennlinien der neuen Liteville Mk14 Hinterbaukinematik mit RockShox Deluxe RT3 Federbein im direkten Vergleich zum Vorgänger:
Jeder Fahrer kann jetzt dank der geänderten Kinematik und den einlegbaren Tokens seinen Dämpfer mit den für ihn optimalen Reaktionseigenschaften fahren.

Fazit:

Jedem Fahrer, egal ob groß oder klein, dick oder dünn, ob schnell oder langsam, seinen perfekten Stoßdämpfer serienmäßig.