Welche Art von Umwerfern kann montiert werden? (901 Mk1 und Mk2)

Es können nur (Shimano) E-Type-Umwerfer (Tretlagerbefestigung) montiert werden, da durch den großen 40mm Sattelrohrdurchmesser keine Schellenbefestigung möglich ist. Bitte verwenden Sie die für die Shimano Hollowtech II Kurbeln passenden Umwerfer (LX/XT/XTR). Ältere E-Type Umwerfermodelle ( z.B. f. Oktalink) passen nicht zu den aktuellen Kurbeln. (Andere Kettenlinie!). Die dem Umwerfer beigelegte Kunststoff-Distanzscheibe darf nicht verwendet werden. Der Umwerfer muss direkt an den Rahmen geschraubt werden!

Für den 901-Rahmen muss der Shimano E-Type Umwerfer wie abgebildet ein wenig angepasst werden, damit er am Schwingenlager vorbeipasst. Hierbei handelt es sich nicht um einen Konstruktionsfehler, sondern um eine bewusste Positionierung des Hinterbau-Hauptlagerdrehpunktes für eine optimale Kinematik und maximale Steifigkeit.
Folgendes ist zu tun: Den Umwerfer einfach provisorisch montieren und den Kollisionsbereich mit einem Stift anzeichnen. Nun mit einer Feile den entsprechenden Bereich entfernen. Fertig.

Welche Schaltwerke passen am Liteville 901?  (901 Mk1 und Mk2)

Es passen alle gängigen Schaltwerke von Shimano (SLX, XT, XTR jeweils mit Shadow Technik) und SRAM (X.7, X.9, X.0), sowie alle alten SRAM Schaltwerke. Der Einbau alter Shimano Schaltwerke (mit großem „Seilbogen“) ist am Liteville 901 (ab Mk 8 auch beim 301) nicht empfehlenswert, da diese mit der neuen, extrem flach bauenden Seilzugführung nicht harmonieren.

Darum passen nur SRAM und Shimano Shadow Schaltwerke:
• Direkter Zugverlauf ohne unnötige Bogenverlegung
• Mehr Sicherheit gegen hängenbleibende Äste
• Kein unnötiger Reibungsverlust durch große Radien

Für den harten Fahreinsatz:
• Kein Schaltwerkschlagen gegen die Kettenstrebe
• Geräusch- und Verschleißminimierung

Mein Rahmen hat im Sitzrohr, im Bereich des Umwerfers eine Delle - was soll ich tun?  (901 Mk1 und Mk2)

Nichts, freuen Sie sich. Die vermeintliche Delle ist absichtlich im Sitzrohr damit der Umwerfer genügend Freiraum für die Schaltbewegung hat.

Wenn's unter leichtem oder schwerem Kettenzug hinten knarzt:

• Ritzelkassette von der Hinterradnabe abziehen. Auf die Freilaufkörper-Oberfläche, Anti-Seize Paste (gibt’s mit Alu oder Kupferpartikeln) oder anderes „zähes Montagefett“, z.B. Klüberpaste, auftragen. Dann wie gewohnt montieren. (Hätte zuerst auch gewettet dass das LV-Horstlink knarzt. Zu 95% ist aber der wirkliche Übeltäter das Ritzelpaket auf dem Kassettenkörper.)

HammerSchmidt-Zug optisch unauffälliger verlegen

Um den HammerSchmidt-Zug auch optisch unauffälliger zu verlegen, einfach diesen mit einem Stück Schrumpfschlauch (am besten Thick wall Type, von z.B. Hellermann Tyton) im unteren Bereich des Unterrohrs sauber parallel zum Schaltzug verschrumpfen.

Doppelbrückengabeln am Liteville 901  (901 Mk1 und Mk2)

Das Liteville 901 Mk1 und Mk2 ist zwar für Doppelbrücken tauglich, hat aber aus gewichtstechnischen Gründen (wie die Mehrzahl aller DH-Bikes auch) keinen rahmenseitig eingebauten Gabelanschlag. Das heißt: Bei der Verwendung von Doppelbrückengabeln am Liteville 901 kann es zu Dellen im Unterrohr- und Oberrohrbereich des Gabelanschlagpunktes kommen.

Das Liteville 901 Mk3 ist ausschließlich für Doppelbrückengabeln ausgelegt. Es können keine "Single Crown" Gabeln verbaut werden da der Platz zwischen Unterrohr und Gabelkrone eventuell nicht ausreicht.