Das FAZUA-Antriebssystem



Leicht. Schlank. Leise.

Das FAZUA-Antriebssystem besitzt am Tretlager lediglich eine Getriebeeinheit. Der Motor ist baulich getrennt und findet zusammen mit dem Akku seinen Platz im Unterrohr. Durch diese Bauweise entfällt die große Drive Unit und das Bike behält seine schlanke Silhoutte. Ein weiterer Vorteil durch die bauliche Trennung: Der Motor kann mit dem Akku komplett entnommen werden um das Bike wie ein klassisches Fahrrad zu nutzen (siehe unten). Dabei ist das gesamte System mit insgesamt 4,6 kg nicht nur leicht sondern auch angenehm leise.

Das Antriebssystem

(1) Tretlagergetriebe
Die Kraftübertragung erfolgt über die Tretlagerachse mit bis zu 60 Nm direkt auf die Kette. Die Tretlagerachse hat eine ISIS-Aufnahme, der Spider ist kompatibel für 2 Kettenblätter. Das Getriebe erkennt über eine beidseitige Drehmoment- und Trittfrequenzmessung die Kraft deiner Tritte.
Einzelgewicht: 1,3 kg

(2) Motoreinheit
Der Motor unterstützt bis max 25 km/h und hat eine Nennleistung von 250 W bis zu 400 W. 
Einzelgewicht: 1,9 kg

(3) Akku
250 Wh - bis zu 50 km, 36 V. 
Einzelgewicht: 1,4 kg

Vier Modi


No Assistant Mode (Weiss)

Null Watt. Keine Unterstützung. Der Motor ist entkoppelt.

Breeze Mode (Grün)

Bis zu 125 W für Rückenwind bei größter Akkulaufzeit.

River Mode (Blau)

Bis zu 250 W Unterstützung im River Modus.

Rocket Mode (Pink)

Bis zu 400 W für volle Unterstützung im Rocket Modus.

Verwandlungskünstler


E-ONE mit Motor und Akku

Das E-ONE mit kompletter Motor- und Akkueinheit. Elektrische Unterstützung bis 25 km/h, darüber entkoppelt sich der Motor automatisch. Damit entfällt der hohe Tretwiderstand, der normalerweise E-Bikes ab 25 km/h zu eigen ist.

E-ONE ohne Motor und Akku

Das E-ONE mit entnommener Motoren- und Akkueinheit. Das Unterrohr wird optisch mit einem Deckel geschlossen. Die Getriebeeinheit verbleibt am Tretlager, löst aber im Fahrbetrieb keinen nennenswerten Widerstand aus. Das Bike ist leichter und fühlt sich wie ein klassisches Bike an.